Cargobike ersetzt Mini-Van

Antric Das Bochumer Uni-Spin-off Antric drängt mit einem schweren E-Cargobike neu ins boomende Feld der gewerblich fokussierten Lastenräder.

Taff wie ein Transporter: Das Antric One soll Rempler abkönnen und robust sein. Bild: Antric
Taff wie ein Transporter: Das Antric One soll Rempler abkönnen und robust sein. Bild: Antric
Redaktion (allg.)

Der Bochumer Hersteller Antric hat mit dem One ein vierrädriges E-Cargobike vorgestellt, das geräumig, dank Vollfederung komfortabel und so robust sein soll, dass es leichten Crashs oder Bordsteinabfahrten standhält. Die Frontscheibe stammt vom Renault Twizy, der Fahrersitz soll bequem sein und das Mobil „keyless“ starten.

Besonderer Clou ist die textile Hülle, die man als leicht und doch langlebig bewirbt. Gleiches gilt für den Antrieb sowie die Komponenten, wo man wartungsarme und betriebskostengünstige Lösungen bieten will. Räder und Bremsen nehmen ebenfalls Anleihen aus dem Kfz-Bereich.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Cargobike ersetzt Mini-Van
Seite 15 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN