Werbung
Werbung
Werbung

Wenn der Robo zweimal klingelt

Autonome Fahrzeuge und robotisierte Belieferung sollen helfen, das weiter wachsende Paketaufkommen zu bewältigen. Ford kooperiert zur Erforschung mit der US-Firma Agility Robotics, die einen zweibeinigen Roboter entwickelt hat.

Digit bringt's: Ford und die US-Firma Agility Robotics erforschen die autonome Belieferung. Bild: Ford/obs
Digit bringt's: Ford und die US-Firma Agility Robotics erforschen die autonome Belieferung. Bild: Ford/obs
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Belieferung

Um die wachsende logistische Herausforderung künftig besser bewältigen zu können, hat die Ford Motor Company eine Kooperation mit dem US-Unternehmen Agility Robotics gestartet. Dabei geht es um die Erforschung neuer Möglichkeiten, wie in Zukunft Waren geliefert werden könnten. Alleine in den USA hat die dortige Post im Jahr 2018 mehr als sechs Milliarden Pakete zugestellt, die doppelte Menge wie noch vor zehn Jahren, skizziert der Automobilhersteller. Vor diesem Hintergrund erforschen Ford und Agility Robotics den Einsatz des Roboters Digit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wenn der Robo zweimal klingelt
Seite 12 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN
Werbung