Sprinter sauber nachgerüstet

Die Nachrüst-Kat-Systeme für den Bestseller sollen den NOx-Ausstoß deutlich verbessern und erhalten die Betriebserlaubnis. Sie werden zudem in neuralgischen Gebieten vom BMVI gefördert.

Symbolbild Fachartikel Transport
Redaktion (allg.)
Baumot/MB Sprinter

Die Nachrüstsysteme zur NOx-Reduktion der Baumot Group AG für leichte Nutzfahrzeuge haben vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) erhalten. Die Zulassungen wurden für insgesamt 89 Sprinter-Typen von Mercedes-Benz vergeben. Das BMVI fördert den Einbau. „Da wir einen Großteil des Marktes exklusiv bedienen, eröffnen diese weiteren Zulassungen zusätzliche Absatzmöglichkeiten – über das Pkw-Geschäft hinaus“, erklärte Stefan Beinkämpen, Vorstand der Baumot Group und verantwortlich für die Bereiche Pkw und Neue Produkte.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sprinter sauber nachgerüstet
Seite 8 | Rubrik TRANSPORTER UND LIEFERWAGEN