Hilft Mensch und Umwelt

An einem ersten Standort hat Balthasar Papp Lebensmittellogistik Stromanschlüsse für Kühl-Lkw installiert. Damit können die Fahrer ihre Fahrzeuge auch ohne Diesel auf Temperatur bringen.

Symbolbild Fachartikel Transport
Christine Harttmann
Kühlmaschinen

Der internationale Lebensmittellogistiker Balthasar Papp hat an seinem Standort in Ottobrunn bei München die ersten Stromanschlüsse für wartende Kühl-Lkw in Betrieb genommen. Wartende Fahrzeuge können damit ihre Kühlaggregate künftig mit Strom statt mit Diesel betreiben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hilft Mensch und Umwelt
Seite 17 | Rubrik TEMPERATUR-GEFÜHRTE TRANSPORTE