Werbung
Werbung
Werbung

Hält kalt und fällt kaum auf

Kerstner hat eine elektrische Unterflur-Kühlmaschine für leichte Transporter auf den Markt gebracht. Sie wiegt 50 Kilogramm und passt unter das Fahrzeug.

Der Einbau der Unterflur-Kühlmaschine ändert nichts an der Fahrzeugsilhouette, also auch nichts am Verbrauch. Bild: Kerstner
Der Einbau der Unterflur-Kühlmaschine ändert nichts an der Fahrzeugsilhouette, also auch nichts am Verbrauch. Bild: Kerstner
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Elektromobilität

Die neuartige elektrische Unterflur-Kühlmaschine von Kerstner hält Transporter-Innenräume auf Temperatur. Sie eignet sich für Frischdiensttransporte bei zwanzig bis null Grad. Die Cooljet C106EA arbeitet vollelektrisch und somit emissionsfrei. Die kompakte Verdichter-Kondensator-Einheit ist nicht auf dem Dach, sondern unterhalb der Ladefläche untergebracht. Den Angaben des Herstellers Kerstner zufolge ändert sich, weil auch die Fahrzeugsilhouette gleich bleibt, der Luftwiderstand des Basisfahrzeugs nicht. Das führt dann zu geringerem Kraftstoffverbrauch gegenüber anderen Kühlmaschinen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hält kalt und fällt kaum auf
Seite 17 | Rubrik TEMPERATUR-GEFÜHRTE TRANSPORTE
Werbung