Werbung
Werbung
Werbung

Offen für Dritte

L.I.T. erweitert sein eigenes Netz in Deutschland. Auch externe Nutzer können von den Kosteneinsparungen durch einen bundesweiten Zentraleinkauf profitieren.

Die Station in Oebisfelde gehört zu den speditionseigenen Tankstellen, die in das Netz aufgenommen werden. Bild: L.I.T.
Die Station in Oebisfelde gehört zu den speditionseigenen Tankstellen, die in das Netz aufgenommen werden. Bild: L.I.T.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Tankstellen

Die L.I.T.-Gruppe treibt den Ausbau eines eigenen bundesweiten Tankstellennetzes voran. Dazu steigt der Transport- und Logistikdienstleister mit dem Hauptsitz in Brake als Gesellschafter in das Tankstellennetz der Swiss Kiss Petrol AG und der VTM fair GmbH ein. Laut L.I.T. können sich über das Netzwerk Spediteure Kraftstoff zu guten Konditionen sichern. Den günstigen Spriteinkauf ermögliche eine speziell programmierte Software. Sie stelle sicher, dass zum Zeitpunkt des Einkaufs der niedrigste Preis erzielt wird. Anschließend können die Spediteure den erworbenen Kraftstoff an allen teilnehmenden Tankstellen beziehen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Offen für Dritte
Seite 19 | Rubrik TANK- UND SERVICEKARTEN
Werbung