Watch to pay

Per Smartwatch sollen die Kunden künftig direkt an der Zapfsäule bezahlen können. Das erspart das Schlangestehen und reduziert in Pandemiezeiten die Kontakte.

Symbolbild Fachartikel Transport
Christine Harttmann
Pace

Wenn es um die Bezahlfunktion an der Tankstelle geht, treibt Pace Telematics aus Karlsruhe die Digitalisierung kräftig weiter voran. Wie das Unternehmen Ende Oktober mitgeteilt hat, soll über die sogenannte Connected-Fueling-Plattform das mobile Bezahlen per Apple Watch sowie per Smartwatches direkt an der Zapfsäule möglich sein. Auch Paypal soll damit künftig als Bezahlfunktion genutzt werden können. Der Pressemeldung zufolge sieht sich der Anbieter damit weit vorne in Europa.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Watch to pay
Seite 11 | Rubrik TANK- UND SERVICEKARTEN