Werbung
Werbung
Werbung

„Ein Ohr am Markt, das andere beim Kunden“

Bei Rainer Klöpfer, Geschäftsführer von EuroShell Deutschland, rücken alternative Antriebe zunehmend in den Fokus. Daneben geht es für ihn darum, dass die Shell Card den Kunden die Arbeit erleichtert.

"Sicherheit hat für uns oberste Priorität."Rainer Klöpfer, Geschäftsführer von euroShell Deutschland. Bild: Shell
"Sicherheit hat für uns oberste Priorität."Rainer Klöpfer, Geschäftsführer von euroShell Deutschland. Bild: Shell
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Interview

Transport: Jeder Mineralölkonzern hat inzwischen Tankkarten im Angebot. Shell ist da also keine Ausnahme. Wie kann sich Ihr Angebot von der Konkurrenz abheben? Rainer Klöpfer: Die Shell Card bietet einfach alles in einem: Qualitätskraftstoffe, emissionsarme Alternativen wie erdgasbasierte Kraftstoffe, Wasserstoff oder den Strombezug und zahlreiche Services, die den Arbeitsalltag von Fuhrparkmanagern und Fahrern erleichtern. Durch eine individuelle Beratung erarbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen für die Anforderungen ihrer Flotte.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Ein Ohr am Markt, das andere beim Kunden“
Seite 18 | Rubrik TANK- UND SERVICEKARTEN
Werbung