LNG-Versorgungsnetz wächst

Der Mobilitätsdienstleister erweitert durch eine Kooperation mit der französischen Firma Air Liquide sein Erdgas-Tankstellenangebot.

DKV Kundinnen und Kunden können nun auf 16 von Air Liquide betriebenen LNG- und CNG-Tankstellen in Frankreich zurückgreifen. Bild: DKV
DKV Kundinnen und Kunden können nun auf 16 von Air Liquide betriebenen LNG- und CNG-Tankstellen in Frankreich zurückgreifen. Bild: DKV
Redaktion (allg.)
DKV

Dank der Vereinbarung mit Air Liquide kann DKV sein Erdgas-Versorgungsnetz europaweit auf 120 Stationen ausbauen. Laut eigenen Angaben bildet die DKV damit das größte LNG-Versorgungsnetz der Branche. Die 16 Tankstationen von Air Liquide befinden sich entlang des französischen Nord-Süd-Autobahnnetzes, das von international fahrenden Transportunternehmen stark frequentiert wird, heißt es weiter.

Umwelt schonen

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel LNG-Versorgungsnetz wächst
Seite 16 | Rubrik TANK- UND SERVICEKARTEN