Weniger Lieferanten, mehr Leistung

Der CargoLine-Gesellschafter Leopold Schäfer GmbH nutzt die Umstellung von Windows Mobile auf Android für weitgehende Prozessvereinfachungen und setzt künftig in den Bereichen Lagerumschlag, Nah- und Fernverkehr auf Soft- und Hardwarelösungen von TIS.
Im Nahverkehr hat sich das System schon bewährt, der Fernverkehr soll folgen. Bild: Log PR
Im Nahverkehr hat sich das System schon bewährt, der Fernverkehr soll folgen. Bild: Log PR
Nadine Bradl
Software

Der 10. Dezember 2019 war für viele Transporteure eine Zäsur. An diesem Tag endete der technische Support des Betriebssystems Windows Mobile. Die Software bildete das Rückgrat unzähliger mobiler Endgeräte für die Fahrer-Telematik. Ohne Support gibt es keine Sicherheits-Updates oder sonstige Anpassungen. Vor diesem Hintergrund entschied sich der CargoLine-Partner Leopold Schäfer schon frühzeitig für den Umstieg auf Android. Neben der Hardware musste dafür auch die Software für das mobile Auftragsmanagement ausgetauscht werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Weniger Lieferanten, mehr Leistung
Seite 15 | Rubrik SOFTWARE UND TELEMATIK
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.