Von Hamburg in die Welt

Ins europäische Ausland expandieren möchte die Buchungsplattform DriveMybox. Auch neue Features werden entwickelt.
Die Buchungsplattform driveMybox will die Intransparenz des Transportmarktes für Container minimieren. Bild: driveMybox
Die Buchungsplattform driveMybox will die Intransparenz des Transportmarktes für Container minimieren. Bild: driveMybox
Tobias Schweikl
Digitalisierung

Das Hamburger Logistik-Start-up DriveMybox konnte im abgelaufenen Jahr seinen Umsatz verdoppeln. Mit dem Markteintritt in Italien und den Niederlanden expandierte die digitale Buchungsplattform für Containertransporte mit dem Lkw zudem ins europäische Ausland. Weitere Länder sollen folgen. Das Unternehmen wurde 2019 gegründet und richtet sich an Auftraggeber sowie Transportunternehmen und selbst fahrende Lkw-Fahrer.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Von Hamburg in die Welt
Seite 8 bis 0 | Rubrik SOFTWARE UND TELEMATIK