Offene Schnittstelle für alle

Offene und standardisierte Schnittstellen sollen es Versendern, Empfängern und Logistikdienstleistern ermöglichen, sich diskriminierungsfrei anzubinden.
Thomas Fell, Lead GS1 Germany, (links) und Thomas Wimmer, Vorsitzender des Vorstand BVL, freuen sich über die Kooperation. Bild: BVL
Thomas Fell, Lead GS1 Germany, (links) und Thomas Wimmer, Vorsitzender des Vorstand BVL, freuen sich über die Kooperation. Bild: BVL
Tobias Schweikl
Digitaler Lieferschein

In einem gemeinsamen Service wollen die Bundesvereinigung Logistik e.V. und die Standardisierungsorganisation GS1 Germany eine Cloud-Plattform für den digitalen Lieferschein aufbauen. Bereits 2020 starteten die beiden Partner das Projekt „Digitaler Lieferschein“, um die meist manuellen und aufwendigen Prozesse digital zu optimieren. Nach einem erfolgreichen „Proof of Concept“ 2021 mit 20 Unternehmen aus Konsumgüterindustrie, Handel und Logistik geht es nun in die Realisierung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Offene Schnittstelle für alle
Seite 19 | Rubrik SOFTWARE UND TELEMATIK
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.