Zu teuer und zu unzuverlässig

Die Bremer Spediteure beklagen den derzeitigen Umgang der Reedereien mit ihnen als Transportpartner und erwarten angesichts der nach wie vor angespannten Situation mehr Dialog.

Der Verein Bremer Spediteure e.V. ist der Berufsverband der Speditions- und Logistikunternehmen in Bremen und Bremerhaven. Die Akteure berichten im Gespräch mit Transport von einer angespannten Situation. Bild: bremenports GmbH & Co. KG
Der Verein Bremer Spediteure e.V. ist der Berufsverband der Speditions- und Logistikunternehmen in Bremen und Bremerhaven. Die Akteure berichten im Gespräch mit Transport von einer angespannten Situation. Bild: bremenports GmbH & Co. KG
Redaktion (allg.)
Seefracht

Was die hohe Nachfrage bei gleichzeitig zu wenig Transportkapazität und Equipment für die Bremer Spediteure bedeutet, brachte Oliver Oestreich anlässlich eines Pressegesprächs per Videokonferenz so auf den Punkt: „Operativ ist Land unter“, betonte der Vorsitzende des Vereins Bremer Spediteure (VBSp) und COO bei Leschaco.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zu teuer und zu unzuverlässig
Seite 20 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN