Werbung
Werbung
Werbung

Auf Datensammeltour

Am 24. Mai 2019 wurde der intelligente „Container 42“ vom niederländischen Hafen aus auf eine zwei Jahre dauernde Reise um die Welt geschickt. Bevor es richtig losging, war der Container auf der Transport Logistic in München zu sehen.

Der Container ist vollgestopft mit neuester Messtechnik. Bild: Port of Rotterdam
Der Container ist vollgestopft mit neuester Messtechnik. Bild: Port of Rotterdam
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Rotterdam

Der mit Sensoren und Kommunikationstechnologie ausgestattete Container 42 misst während seiner zweijährigen Reise vom Rotterdamer Hafen rund um die Welt Vibrationen, Gefälle, Position, Schall, Luftverschmutzung, Feuchtigkeit und Temperatur. Er ist auch mit Solarmodulen versehen, um zu ermitteln, wie viel Energie ein Container auf einem Containerschiff, Zug oder Lkw auf der Reise erzeugen kann. Bei dem Projekt geht es darum herauszufinden, welchen Einflüssen eine Containerladung auf der Seereise und beim Transport über Land ausgesetzt ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Auf Datensammeltour
Seite 23 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN
Werbung