Werbung
Werbung
Werbung

Schaffe, schaffe, Hafen baue

Bremenports hat für 2019 große Pläne, unter anderem stehen gleich mehrere Neubauprojekte an. Der Senat hat dafür bereits 120 Millionen Euro bereitgestellt.

Auch nachts interessant: Bremenports hat für dieses Jahr zahlreiche Projekte angekündigt. Bild: bremenports GmbH & Co. KG
Auch nachts interessant: Bremenports hat für dieses Jahr zahlreiche Projekte angekündigt. Bild: bremenports GmbH & Co. KG
Werbung
Werbung
Nadine Bradl
Planung

Das Jahr 2018 war für die Hafenentwicklung ein gutes Jahr, vermeldet die Bremenports GmbH & Co. KG. Mit den Senatsentscheidungen für mehrere große Neubauprojekte seien wesentliche Weichen gestellt worden. Bremenports Geschäftsführer Robert Howe: „Die Senatsentscheidungen dieses Jahres sind weit mehr als Sanierungsbeschlüsse. Der Neubau der Kajen führt zu einer deutlichen qualitativen Verbesserung der Hafenanlagen und damit auch zu neuen wirtschaftlichen Möglichkeiten.“ Auf der Basis der Bremenports-Entwürfe hatte der Senat in diesem Jahr mehr als 120 Millionen Euro für die Hafeninfrastruktur zur Verfügung gestellt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schaffe, schaffe, Hafen baue
Seite 23 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN
Werbung