Unterschiedliche Entwicklungen

Die Umschlagbilanz für das vergangene Jahr fiel für die neun Standorte insgesamt erfreulich aus. Rückgänge bei bestimmten Frachtraten konnten kompensiert werden. Im Containerterminal Wilhelmshaven lief es nicht ganz so gut.

Stellten in Oldenburg die Zahlen für 2019 vor (v.l.n.r.): Timo A. Schön, Geschäftsführer Seaports of Niedersachsen, Niedersachsen Wirtschaftsminiter Bernd Althusmann, und Holger Banik, Geschäftsführer Niedersachsen Ports sowie der JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG. Bild: Claudia Behrend
Stellten in Oldenburg die Zahlen für 2019 vor (v.l.n.r.): Timo A. Schön, Geschäftsführer Seaports of Niedersachsen, Niedersachsen Wirtschaftsminiter Bernd Althusmann, und Holger Banik, Geschäftsführer Niedersachsen Ports sowie der JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG. Bild: Claudia Behrend
Redaktion (allg.)
Niedersächsische Seehäfen

Mit 53,53 Millionen umgeschlagenen Tonnen konnten die neun niedersächsischen Seehäfen im vergangenen Jahr an die Mengen vor Beginn der Schifffahrtskrise anknüpfen. Die Entwicklung des Umschlags im Seeverkehr fiel in den neun niedersächsischen Seehafenstandorten erneut sehr unterschiedlich aus. Während Brake mit 6,6 Millionen Tonnen im Seeverkehr vergleichsweise zum Vorjahr insbesondere bei Getreide und Ölsaaten - trotz leichter Rückgänge bei Futtermitteln - um fünf Prozent zulegen konnte, steigerte der Standort Cuxhaven seinen Umschlag hier sogar um 33 Prozent: Nach 2,65 Millionen Tonnen im vergangenen Jahr wurden dort 3,51 Millionen umgeschlagen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Unterschiedliche Entwicklungen
Seite 22 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN