Zweitstärkstes Partnerland

Deutschlands größter Universalhafen erwartet für den Standort positive Impulse durch das bilaterale Handelsabkommen der EU mit Singapur.

Singapur ist eine Drehscheibe für die Staaten der schnell wachsenden südostasiatischen Region. Bild: HHM/Dietmar Hasenpusch
Singapur ist eine Drehscheibe für die Staaten der schnell wachsenden südostasiatischen Region. Bild: HHM/Dietmar Hasenpusch
Torsten Buchholz
Hamburger Hafen

Die Europäische Union hat mit Singapur ein bilaterales Handelsabkommen vereinbart. Die asiatische Hafen- und Handelsmetropole war im See-Containerumschlag für den Hamburger Hafen nach China das zweitstärkste Partnerland im Jahr 2018. Die Anzahl der zwischen dem Hamburger Hafen und dem Hafen von Singapur transportierten Container erreichte 380.000 TEU (20-Fuß-Standardcontainer). Zwischen Hamburg und Singapur wurden im Seegüterverkehr insgesamt 4,3 Millionen Tonnen transportiert. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres stieg der Containerverkehr zwischen Hamburg und Singapur auf 305.000 TEU an.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zweitstärkstes Partnerland
Seite 20 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN