Rostock in der Erfolgsspur

Deutliche Zuwächse bei der Fracht – coronabedingte Einbrüche bei den Passagieren. Rostock erreicht Rekordwerte.

In den ersten sechs Monaten 2020 wurden am Hafen Rostock 12,7 Millionen Brutto-Tonnen Fracht umgeschlagen. Bild: Port of Rostock
In den ersten sechs Monaten 2020 wurden am Hafen Rostock 12,7 Millionen Brutto-Tonnen Fracht umgeschlagen. Bild: Port of Rostock
Nadine Bradl
Halbjahresbilanz

In Rostock gingen im ersten Halbjahr 2021 insgesamt 15,2 Millionen Tonnen Fracht über die Kaikanten. Das teilte der Hafen in einer Pressemitteilung mit. Davon wurden 14,4 Millionen Tonnen im Überseehafen umgeschlagen. Etwa 800.000 Tonnen wurden laut Hafen- und Seemannsamt in anderen Rostocker Hafenanlagen wie dem Chemiehafen Yara sowie Fracht- und Fischereihafen verladen. Die Gütermengen im gesamten Rostocker Hafenrevier verzeichneten damit ein Umschlagplus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr. Die Zahl der beförderten Fährpassagiere von und nach Nordeuropa verringerte sich coronabedingt um knapp 50.000 auf 488.000 Passagiere.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Rostock in der Erfolgsspur
Seite 10 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN