Werbung
Werbung
Werbung

Mehr Güter auf den Gleisen

In den ersten neun Monaten des Jahres kam deutlich mehr Ladung auf die Schiene. Der Seegüterumschlag hingegen blieb unter dem Vorjahresergebnis. Rückläufig waren Massengut und Containerumschlag.

Der Containerumschlag am Hamburger Hafen blieb im vergangenen Dreivierteljahr mit 6,6 Millionen TEU leicht unter dem Vorjahresergebnis. Bild: HHM /Thomas Wagener
Der Containerumschlag am Hamburger Hafen blieb im vergangenen Dreivierteljahr mit 6,6 Millionen TEU leicht unter dem Vorjahresergebnis. Bild: HHM /Thomas Wagener
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Hafen Hamburg

Der Containertransport auf der Schiene steigerte sich im Hamburger Hafen in den ersten neun Monaten 2018 um 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleich. Insgesamt 1,8 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer) wurden per Eisenbahn zwischen dem Hafen und den KV-Terminals im Binnenland befördert – mehr noch als im bisherigen Rekordjahr 2016. Diese Zahlen gab die Betreibergesellschaft Hafen Hamburg Marketing bekannt. Der landseitige Seehafen-Hinterlandverkehr entwickelte sich besonders stark. Damit stieg der Anteil der Schiene am Modal-Split von 42,5 Prozent auf 44,9 Prozent.

Rückgang beim Umschlag

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mehr Güter auf den Gleisen
Seite 19 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN
Werbung