Erfolgreiche Verbindung ins Reich der Mitte

Die Route zwischen dem chinesischen Xuzhou und Hamburg wird gut angenommen. Allein Umschlag im interkontinentalen Bahnverkehr zwischen China und Hamburg steigt 2020 um rund sieben Prozent.

Beim Start in Xuzhou: Der Zug macht sich auf den Weg in Richtung Hamburg. Bild: Hafen Hamburg/Xuzhou Huaihai Land Port
Beim Start in Xuzhou: Der Zug macht sich auf den Weg in Richtung Hamburg. Bild: Hafen Hamburg/Xuzhou Huaihai Land Port
Nadine Bradl
China

Der Hamburger Hafen ist ein wichtiges Ziel für die Bahnverkehre zwischen China und Deutschland. Seit November vergangenen Jahres hat sich eine neue Verbindung zwischen Xuzhou und Hamburg etabliert. Im Mai erwartete der Hamburger Hafen nach eigenen Angaben mindestens noch zwei Züge aus der chinesischen Stadt Xuzhou. Damit hat sich die jüngste Verbindung mit dem Xuzhou-Europe Railway Express auch in der Hansestadt etabliert, teilt der Hafen mit. Denn mittlerweile habe der sechste Zug die Hansestadt erreicht und die Verbindung werde weiter ausgebaut.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Erfolgreiche Verbindung ins Reich der Mitte
Seite 17 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN