Intelligente Häfen

Häfen können Digitalisierung – beweist das IHATEC-Projekt.

Symbolbild Fachartikel Transport
Nadine Bradl
Braunschweig/Hannover

Binnenhäfen und die Binnenschifffahrt wurden bislang selten als Vorreiter bei der Digitalisierung wahrgenommen. Dies könnte sich in Zukunft ändern, meint das ISL – Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik: Im IHATEC-Projekt „Binntelligent“ haben die Häfen Braunschweig und Hannover sowie der Transportdienstleister Modal 3 zusammen mit dem ISL, dem Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH (BIBA) und der dbh Logistics IT AG mögliche Anwendungen und Potenziale für intelligente Informationstechnologien in Binnenhäfen und der Binnenschifffahrt identifiziert und prototypisch umgesetzt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Intelligente Häfen
Seite 20 | Rubrik SEE- UND BINNENHÄFEN