Werbung
Werbung
Werbung

Zwei neue Dienste

Die Pannenhelfer bauen einen Reifennotdienst für Kleintransporter auf und steigen in die Unfallhilfe ein.

Der ADAC Truckservice will seinen Reifennotdienst erweitern und startet Pilotprojekte für Transporter. Bild: ADAC Truckservice
Der ADAC Truckservice will seinen Reifennotdienst erweitern und startet Pilotprojekte für Transporter. Bild: ADAC Truckservice
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
ADAC Truckservice

Der ADAC Truckservice (Halle A6, Stand 214) erweitert sein Portfolio. Auf der Transport Logistic stellt der Mobilitätsdienstleister zwei neue Services vor. Neben dem Angebot der bekannten Pannenhotline für Truck und Trailer soll künftig auch geholfen werden, wenn Kleintransporter mit einer Reifenpanne liegen bleiben. Der ADAC Truckservice prüft den Aufbau eines flächendeckenden Reifennotdienstes für Leicht-Lkw ab 3,5 Tonnen. Schon bald soll ein Pilotversuch in ausgewählten Regionen Deutschlands starten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zwei neue Dienste
Seite 31 | Rubrik SCHWERPUNKT
Werbung