Vom Rennsport lernen

Ein Simulator hilft neuerdings bei der Entwicklung von Straßen-Pneus. Er kann jedes beliebige Fahrzeugmodell nachbilden und dann mit dem neuen Reifen auf virtuellen Straßen fahren. Das spart Zeit und schont die Umwelt.

Virtuelle Fahrt im Simulator: Pirelli will so die Entwicklung neuer Refen beschleunigen. Bild: Pirelli
Virtuelle Fahrt im Simulator: Pirelli will so die Entwicklung neuer Refen beschleunigen. Bild: Pirelli
Christine Harttmann
Pirelli

Pirelli nutzt sein Rennsport-Know-how bei der Entwicklung neuer Straßen-Pneus. Das erleichtere die Zusammenarbeit mit den Fahrzeugbauern, ist aus dem Hause des Mailänder Reifenherstellers zu hören.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Vom Rennsport lernen
Seite 17 | Rubrik REIFEN