Wechsel in der Spitze

Dr. Joachim Damasky geht und Dr. Marcus Bollig übernimmt den Geschäftsbereich Produkt und Wertschöpfung.
Dr. Marcus Bollig ist neuer Geschäftsführer des VDA. Bild: VDA
Dr. Marcus Bollig ist neuer Geschäftsführer des VDA. Bild: VDA
Christine Harttmann
VDA

Dr. Marcus Bollig ist seit 1. Mai neuer Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Wie der Verband mitteilt, verantwortet Bollig den Bereich Produkt und Wertschöpfung. Zu seinen Schwerpunkten gehören die Antriebe der Zukunft, Elektromobilität, vernetztes und automatisiertes Fahren sowie Security und Daten. Zusätzlich werde er die Themen Homologation, Normung, Produktion und Fertigungsverfahren verantworten. Bollig war über 20 Jahre in der Entwicklung bei BMW tätig. Dort sammelte er Erfahrung mit Antriebssystemen, Effizienz und Dynamik von Fahrzeugen sowie elektrifizierten Fahrzeugarchitekturen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wechsel in der Spitze
Seite 1 | Rubrik POLITIK
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.