Christine Harttmann

Das BMVI stellte im Sommer die neue Förderrichtlinie „Lkw-Stellplätze (SteP)“ vor, mit der im Drei-Kilometer-Radius um Autobahnanschlussstellen Parkplätze geschaffen werden sollen. Im ersten Schritt stellt das Ministerium 90 Millionen Euro bis zum Jahr 2024 bereit. Anträge sind seit dem 14. Juli möglich. Nun erhalten die drei ersten Neu- und Ausbauprojekte in Baden-Württemberg und Hessen eine Fördersumme von insgesamt rund 4,6 Millionen Euro. Von einem echten „Blitzstart“ spricht daher Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). „Das ist ein echter Erfolg. Und das sind wir unseren Lkw-Fahrerinnen und -Fahrern schuldig.“ ha

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zuwachs für Lkw-Parkplätze
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT