Mit Vollgas Richtung Mobilitätswende

Der Koalitionsvertrag greift zwar wichtige Punkte für den Klimaschutz im Mobilitätssektor auf, aber dennoch bleibt viel zu tun. Vor allem bei der Umsetzungsgeschwindigkeit muss Gas gegeben werden, meinen Experten.

Mobilitätsexperten unter sich: bei der Jahresauftaktveranstaltung des Mobilitätsverbandes der deutschen Wirtschaft. Bild: Deutsches Verkehrsforum/photothek Felix Zahn
Mobilitätsexperten unter sich: bei der Jahresauftaktveranstaltung des Mobilitätsverbandes der deutschen Wirtschaft. Bild: Deutsches Verkehrsforum/photothek Felix Zahn
Nadine Bradl
Veranstaltung

Der Präsidiumsvorsitzende des Deutschen Verkehrsforums (DVF) Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner hat bei der Jahresauftaktveranstaltung des Mobilitätsverbands der deutschen Wirtschaft betont, dass der Koalitionsvertrag eine solide Grundlage für die Verkehrswirtschaft darstelle. Das DVF weist jedoch darauf hin, dass es für die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts, die Erreichung der Klimaziele und die Akzeptanz in der Bevölkerung auf die Umsetzungsgeschwindigkeit ankommt. Klinkner: „Verkehr und Logistik sind Schlüsselbranchen dafür, dass die Klimaziele erreicht werden und dass Deutschland lebenswert und ein attraktiver Standort bleibt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mit Vollgas Richtung Mobilitätswende
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.