Mehr Fracht – weniger Fahrer

Die sinkenden Transportkapazitäten könnten für steigende Preise sorgen.

Symbolbild Fachartikel Transport
Transportbarometer

Das dritte Quartal 2021 führt die Entwicklungen der ersten beiden Quartale laut Timocom weiter fort: Nachdem bereits das erste Quartal mit einem Zuwachs von 58 Prozent begonnen hatte, konnte das zweite Quartal mit einer Steigerung von 251 Prozent gegenüber dem schwachen Vorjahresquartal 2020 selbst das Niveau vor der Coronapandemie verdoppeln. Das dritte Quartal zeigt nun wiederum eine Steigerung von 51 Prozent gegenüber 2020, wenngleich ein leichter Rückgang im Vergleich zu Q2 2021 zu verzeichnen ist: Insgesamt wurden rund neun Prozent weniger Frachtangebote eingegeben als im zweiten Quartal 2021.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mehr Fracht – weniger Fahrer
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT