Werbung
Werbung
Werbung

Transportkälte neu erfunden

Krone und Liebherr gründen die neue Marke „°Celsineo“. Heraus kam dabei ein völlig neues Stirnwandaggregat für den Kühlsattel.

Das Krone-/Liebherr-Aggregat „°Celsineo“ erfindet die Transportkälte zum Teil tatsächlich neu. Bild: R. Domina
Das Krone-/Liebherr-Aggregat „°Celsineo“ erfindet die Transportkälte zum Teil tatsächlich neu. Bild: R. Domina
Werbung
Werbung
Robert Domina
Temperaturgeführt

Wo herkömmliche Kältemaschinen nur ein Kältemodul haben, bestehend aus Kompressor, Verdampfer und Kondensator (Prinzip Kühlschrank), besitzt das Celsineo-Stirnwandaggregat für den Kühlsattel drei Module. Fällt ein Kreislauf aus, seien die beiden verbliebenen so leistungsstark, dass sie den Kältebedarf für den weiteren Transport sichern könnten. Das ergibt auch Vorteile beim Abtauen: So sei es möglich, ein Modul abzutauen, während die zwei anderen die Kühlung aufrechterhalten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Transportkälte neu erfunden
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung