Werbung
Werbung
Werbung

Auf dem Weg zu Zero Emission

Auf dem 21. Technischen Kongress des Verbandes der Automobilindustrie in Berlin diskutierten rund 700 Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft über die Zukunft des Verkehrs.

VDA-Präsident Bernhard Mattes bei der Eröffnung des 21. Technischen Kogresses in Berlin. Bild: G. Soller
VDA-Präsident Bernhard Mattes bei der Eröffnung des 21. Technischen Kogresses in Berlin. Bild: G. Soller
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Symposium

Die beherrschenden Themen der vergangenen Jahre seien Klima- und Umweltschutz und damit nachhaltige Mobilität, so Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), bei der Eröffnung des 21. Technischen Kongresses des VDA in Berlin. Einen wichtigen Beitrag dazu würden die deutschen Hersteller und Zulieferer leisten. Die deutsche Automobilindustrie investiere in den nächsten drei Jahren 40 Milliarden Euro in alternative Antriebe. Bereits heute sei sie Spitzenreiter bei alternativen Antriebspatenten: Weltweit komme jedes dritte Patent im Bereich Elektromobilität und Hybridantrieb aus Deutschland.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Auf dem Weg zu Zero Emission
Seite 3 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung
Werbung