Therese Meitinger

Die Initiative Shift2030 hat gemeinsam mit dem IT-Start-Up Digi-trust.EU die Plattform „MATCH2RAIL“ an den Start gebracht. Dabei können laut einer Pressemitteilung Verlader ihre aktuellen und geplanten Transportströme (Tür-zu-Tür) in eine Datenbank laden und erhalten einen Abgleich mit bereits existierenden Verbindungen im kombinierten Verkehr. Man sehe sich damit allerdings nicht als Konkurrenz zu etablierten Operateuren und Intermodal-Spediteuren im kombinierten Verkehr, heißt es vonseiten der Kooperationspartner. Vielmehr sei das Angebot als Ergänzung zu verstehen. tm

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schiene: IT-Plattform für kombinierten Verkehr
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT