Daniela Kohnen

Rhenus Air & Ocean ist Mitte Mai vom belgischen Herstal an einen neuen, rund 20 Kilometer entfernten Standort am Flughafen Lüttich umgezogen. Der Logistikdienstleister will dort nach eigenen Angaben multimodale Lösungen anbieten und sein weltweites Luftfrachtnetz ausbauen. Grund für den Standortwechsel sei die strategisch günstige Lage im goldenen Dreieck zwischen Amsterdam, Frankfurt und Paris gewesen. Wie Frank Roderkerk, CEO der Rhenus Air & Ocean Nordeuropa, erklärt, verfügt der Flughafen Lüttich „neben den attraktiven Flugplänen“ über eine sehr gute multimodale Anbindung. dk

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Rhenus zieht nach Lüttich
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT