Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Scheuer sagt Diesel-Gipfel ab

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat ein für nächste Woche geplantes Gipfeltreffen von 13 Spitzenpolitikern aus EU-Ländern zum Thema „Diesel“ abgesagt. Er verwies auf die Sitzungswoche im Bundestag und den Besuch des stellvertretenden chinesischen Ministerpräsidenten. In einem Twitter-Video-Statement erklärte er, dass er nichts von einem Diesel-Gipfel aus EU-Ebene wisse und eine Einladung zum Gespräch über den Diesel schon vor Monaten abgelehnt habe aus besagten terminlichen Gründen. Die EU-Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska erklärte laut Handelsblatt, die Absage sei enttäuschend.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Rhenus stärkt Präsenz in NRW
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung