Wasser statt nur heiße Luft

Ein Prototyp des Brennstoffzellen-Lkw von Daimler Truck knackt die 1.000-Kilometer-Marke und beweist damit die Langstreckentauglichkeit der Antriebstechnologie.
Mehr als 1000 Kilometer Reichweite sind mit dem Wasserstoff-Lkw drin, das bewies Daimler Truck mit seiner Rekordfahrt. Bild: Daimler Truck AG
Mehr als 1000 Kilometer Reichweite sind mit dem Wasserstoff-Lkw drin, das bewies Daimler Truck mit seiner Rekordfahrt. Bild: Daimler Truck AG
Christine Harttmann
Rekordfahrt

Mit dem #HydrogenRecordRun hat Daimler Truck die Langstreckentauglichkeit von Brennstoffzellen-Lkw demonstriert. Ein für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassener Prototyp des Mercedes-Benz GenH2 Trucks fuhr mit einer Tankfüllung flüssigen Wasserstoffs 1.047 Kilometer von Wörth über das Rhein-Main-Gebiet, Frankfurt und Hamburg nach Berlin. Angetrieben von einem Cellcentric Brennstoffzellensystem und ausgestattet mit einem Flüssigwasserstoff-Tanksystem startete die Fahrt am 25. September im Mercedes-Benz Lkw Kundencenter in Wörth am Rhein und endete am 26. September in Berlin.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wasser statt nur heiße Luft
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT