Tendenz weiter fallend

Im Dezember schrumpfte der EU-Nutzfahrzeugmarkt erneut und markierte damit den sechsten Monat in Folge einen Rückgang. Zulegen konnten dagegen schwere Nutzfahrzeuge ab 16 Tonnen.
Im Jahr 2021 stiegen die Neuzulassungen schwerer Lkw um 21,2 Prozent auf insgesamt 240.346 Einheiten in der gesamten Europäischen Union. Bild: Pixabay
Im Jahr 2021 stiegen die Neuzulassungen schwerer Lkw um 21,2 Prozent auf insgesamt 240.346 Einheiten in der gesamten Europäischen Union. Bild: Pixabay
Nadine Bradl
Nutzfahrzeugmarkt

Laut Auswertung der European Automobile Manufacturers’ Association (ACEA) schrumpfte im Dezember der EU-Nutzfahrzeugmarkt erneut und markierte damit den sechsten Monat in Folge einen Rückgang. Die Nachfrage ging um 8,4 Prozent auf 155.963 Einheiten zurück, hauptsächlich aufgrund eines Rückgangs bei den Neuwagenverkäufen. Tatsächlich haben sich die Zulassungen von Lastwagen und Bussen im Vergleich zu Dezember 2020 sogar verbessert. Die vier Hauptmärkte der Region verzeichneten alle Rückgänge, wobei Spanien den stärksten aufwies (-31,9 Prozent).

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Tendenz weiter fallend
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.