Für die Zukunft planen

Der Münchner Nutzfahrzeughersteller kündigt eine grundlegende Transformation an und will einer der führenden im Bereich Elektro- und Wasserstoffantriebe werden. Bis zu 9.500 Stellen sollen gestrichen werden.

Der MAN-Vorstand präsentiert Eckpunkte zur umfassenden Neuausrichtung des Unternehmens, wie sie die Arbeitnehmerseite plant. Bild: MAN Truck & Bus
Der MAN-Vorstand präsentiert Eckpunkte zur umfassenden Neuausrichtung des Unternehmens, wie sie die Arbeitnehmerseite plant. Bild: MAN Truck & Bus
Christine Harttmann
MAN Truck & Bus

Der Vorstand der MAN SE und der MAN Truck & Bus SE hat am 12. September den Gesamtbetriebsrat über seine Pläne informiert, die eine umfassende Neuaufstellung des Unternehmens vorsehen. Ziel der konsequenten Neuausrichtung sei es, den Nutzfahrzeughersteller deutlich digitaler, automatisierter und nachhaltig profitabel zu machen. Außerdem gelte der Fokus künftig alternativen Antriebssystemen, teilt das Unternehmen mit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Für die Zukunft planen
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT