Werbung
Werbung
Werbung

Sinkende Nachfrage

Ein weltweit schwächelnder Handel sowie Handelskonflikten sorgen für einen globalen Rückgang des Cargo-Aufkommens. Europa ist bislang weniger stark betroffen.

Der Frankfurter Flughafen ist weiterhin die Nummer eins der Frachtflughäfen in Europa. Bild: Fraport AG
Der Frankfurter Flughafen ist weiterhin die Nummer eins der Frachtflughäfen in Europa. Bild: Fraport AG
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Luftfracht

Der Bundesverband der Deutschen Flugverkehrswirtschaft Luftfracht (BDL) hat seinen Halbjahresbericht vorgelegt. Danach sank weltweit die Nachfrage nach Luftfracht im ersten Halbjahr des Jahres deutlich. Während das Wachstum im Vorjahreszeitraum noch 5,3 Prozent betrug, nahm es zwischen Januar und Mai 2019 mit einem Minus von 3,3 Prozent deutlich ab. Diese Entwicklung insbesondere sei auf den schwächelnden Welthandel sowie Handelskonflikte zurückzuführen, so der BDL. Im weltweiten Vergleich sei die Nachfrage für die europäischen Frachtfluggesellschaften mit 1,5 Prozent aber deutlich geringer eingebrochen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sinkende Nachfrage
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung