Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Daniela Kohnen

Hafen Rotterdam setzt auf LNG

Der Hafen Rotterdam baut sein LNG-Terminal aufgrund gesteigerter Nachfrage nach Bunkern von Flüssigerdgas aus. 2018 stieg das Volumen der Verkäufe von 1.500 Tonnen in 2017 auf insgesamt 9.500 Tonnen an. Dynamik gewinnt die Nachfrage derzeit durch Vorschriften der International Marine Organization (IMO), die ab Januar 2020 eine Reduzierung der zulässigen Schwefelmenge im Brennstoff auf 0,5 Prozent vorsehen – von aktuell 3,5 Prozent. LNG, das von allen fossilen Brennstoffen die beste Ökobilanz aufweist, enthält auch keinen Schwefel. dk

CMA CGM mit neuer Bahnstrecke

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kurz notiert
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung