Werbung
Werbung
Werbung

Rollte nicht richtig gut

Im Geschäftsjahr 2018 hat der Schienenlogistiker rund zwei Prozent weniger Sendungen transportiert als 2017. Knapp eine Million Lkw-Sendungen insgesamt.

Mit einer Steigerungsrate in Höhe von 14 Prozent waren die Verkehre von und nach den deutschen Ostseehäfen die am stärksten wachsenden im nationalen Netzwerk. Bild: Kombiverkehr
Mit einer Steigerungsrate in Höhe von 14 Prozent waren die Verkehre von und nach den deutschen Ostseehäfen die am stärksten wachsenden im nationalen Netzwerk. Bild: Kombiverkehr
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Kombiverkehr

Fehlende Ressourcen bei Zügen, mangelhafte Leistungsqualität und Streiks bremsten die Kombiverkehr KG im Geschäftsjahr 2018 aus. Die Folge war, dass der auf intermodalen Verkehr spezialisierte Schienenlogistiker um 2,1 Prozent weniger Sendungen von der Straße auf die Schiene verlagerte als im Vorjahr. Insgesamt transportierte das Unternehmen in seinen nationalen und internationalen Netzwerken 937.838 Lkw-Ladungen, jede davon mit der Kapazität eines Lastzuges. Als Sendungsvolumen gibt die Kombiverkehr 1,86 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer) an.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten (Jahres- bzw. Studentenabo) vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Jahres- bzw. Studentenabonnement erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf alle Online-Artikel:

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Rollte nicht richtig gut
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung