Jetzt mal langsam!

 Bild: HUSS
Bild: HUSS

Es ist ja kaum zu glauben, aber der neue Bußgeldkatalog soll nun tatsächlich in Kraft treten. Geblitzt wurden die Verantwortlichen bei der Umsetzung der Novelle wohl eher nicht – bei einem Jahr Verzögerung käme eher ein Ticket wegen Verkehrsbehinderung infrage. Nun gut, es ist geschafft. Aber was genau? Höhere Strafen sollen uns umerziehen, genauer gesagt zur „Änderung des Bewusstseins der Verkehrsteilnehmenden beitragen“.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Jetzt mal langsam!
Seite 0 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT