Werbung
Werbung
Werbung

Sorgenfalten? Noch nicht

Krone erwirtschaftet erneut einen Rekord-Umsatz und sieht sich dadurch in seiner Strategie bestätigt. Der Hersteller setzt vermehrt auch auf Dienstleistungen rund um das Nutzfahrzeug.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass wir als mittelständisches Familienunternehmen schnell, flexibel und innovativ agieren.“Bernard Krone Bild: R. Domina
Ein weiterer Pluspunkt ist, dass wir als mittelständisches Familienunternehmen schnell, flexibel und innovativ agieren.“Bernard Krone Bild: R. Domina
Werbung
Werbung
Robert Domina
Jahreszahlen

Trotz zum Teil schwieriger Rahmenbedingungen in den Branchen Landtechnik und Nutzfahrzeuge erwirtschaftete die Krone-Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 einen neuen Rekordumsatz in Höhe von 2,1 Milliarden Euro und liegt damit deutlich über Vorjahresniveau von rund 1,9 Milliarden Euro. Bernard Krone, Geschäftsführender Gesellschafter der Krone Gruppe, zeigte sich überaus zufrieden mit dem Verlauf des Geschäftsjahres 2017/2018: „Das erneute Umsatzplus ist ein Beleg dafür, dass unsere Strategie, uns als kompetenter Dienstleister rund um Nutzfahrzeuge und Landmaschinen aufzustellen, aufgeht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten (Jahres- bzw. Studentenabo) vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Jahres- bzw. Studentenabonnement erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf alle Online-Artikel:

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sorgenfalten? Noch nicht
Seite 3 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung