Werbung
Werbung
Werbung

Intelligent vernetzt

Bei ihrer zweiten Ausgabe ist die Messe ein wenig internationaler geworden. Sie hat gezeigt, dass das neue Format bei den Besuchern ankommt. Viele spannende Diskussionen boten parallel stattfindenden Konferenzen, wie die vom HUSS-VERLAG organsierte LDC!.

Viele gelegenheiten für Gespräche und Diskussionen gab es auf der Hypermotion. Bild: Huss-Verlag
Viele gelegenheiten für Gespräche und Diskussionen gab es auf der Hypermotion. Bild: Huss-Verlag
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Hypermotion

Die Vernetzung von Verkehrs- und Logistiksystemen sowie die Zukunft der Mobilität, darum drehte sich drei Tage lang alles auf der Hypermotion 2018. Vom 20. bis 22. November vernetzten sich auf der Messe Frankfurt 2.545 Teilnehmer aus 20 Ländern. Die Ausstellung war begleitet von parallel dazu stattfindenden Konferenzen, zu denen die EXCHAiNGE – The Supply Chainers’ Community und die LDC! Logistics Digital Conference, Start-up Pitches, Experten-Talks und Speed-Networking zählten. Nach Abschluss der Veranstaltung meldete die Messe Frankfurt als Veranstalter der Hypermotion 138 Unternehmen, 36 Start-ups und über 200 Referenten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Abonummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Intelligent vernetzt
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung