Boost für das Schienennetz

Der Bund setzt ein 200 Millionen Euro schweres Investitionsförderprogramm auf‘s Gleis. DSLV und VDV begrüßen die Initiative.

Damit der Anteil multimodaler Verkehre Straße-Schiene weiter wächst: Die finanzielle Förderung multifunktionaler Terminals mit bis zu 80 Prozent der Investitionskosten soll das Terminalnetz erhalten und auch den Ausbau weiter fördern. Bild: HHLA
Damit der Anteil multimodaler Verkehre Straße-Schiene weiter wächst: Die finanzielle Förderung multifunktionaler Terminals mit bis zu 80 Prozent der Investitionskosten soll das Terminalnetz erhalten und auch den Ausbau weiter fördern. Bild: HHLA
Christine Harttmann
Güterbahnen

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) will den Zugang der Unternehmen zum Schienennetz forciert verbessern. Es gehe darum, so teilt das Ministerium mit, mehr Anreize für den Versand der Waren und Produkte per Bahn zu schaffen. Ziel sei es, bis 2030 den Anteil des Güterverkehrs auf der Schiene auf mindestens 25 Prozent zu erhöhen. Entscheidend seien dabei kurze und einfache Wege zur Schiene, sagt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). „Mit einem Gleisanschluss direkt vor der Tür oder einem Verladebahnhof in der Nähe fällt die Entscheidung leichter.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Boost für das Schienennetz
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT