Werbung
Werbung
Werbung

Gefco startet mit Chronotruck

Symbolbild Fachartikel Transport
Werbung
Werbung
Daniela Kohnen

Das Logistikunternehmen Gefco hat die kürzlich übernommene digitale Frachtplattform Chronotruck am Markt eingeführt. Der digitale Frachtmarktplatz für den Straßengüterverkehr wurde für Verlader und Spediteure entwickelt und vereinfacht Lieferungen durch Algorithmen, die die Nachfrage mit dem verfügbaren Angebot vergleichen. Verlader können so für jedes ihrer Güter einen Spediteur auswählen, der von 50 Kilogramm bis zu 28 Tonnen zum richtigen Preis und zur richtigen Zeit transportiert, so Gefco. Zudem biete der Frachtmarktplatz Tagesangebote, Geo-Tracking, einen Liefernachweis und eine elektronische Rechnungsstellung an. dk

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Gefco startet mit Chronotruck
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung