Daniela Kohnen

Das Cargo-Aufkommen am Frankfurter Flughafen ging im Februar um 8,0 Prozent auf 148.500 Tonnen zurück. Die positiven Effekte durch den zusätzlichen Schalttag konnten die negativen Auswirkungen der weiteren Ausbreitung des Coronavirus bei Weitem nicht ausgleichen. Insgesamt verrigerte sich mit 35.857 Starts und Landungen die Zahl der Flugbewegungen um 2,7 Prozent.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fraport: Weniger Luftfracht im Februar
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT