Werbung
Werbung
Werbung

In der Cloud verbunden

Ein digitales Hafennetzwerk soll die Wirtschaft in der Region enger mit den Binnenhäfen verzahnen und den Vorsprung der Seehäfen aufholen. Das Bundesverkehrsministerium spendiert dafür 1,3 Millionen Euro.

Die beiden DeltaPort-Häfen Wesel und Voerde haben in sich in Sachen Standortmarketing mit zwei weiteren Häfen der Region zusammengetan Bild: DeltaPort
Die beiden DeltaPort-Häfen Wesel und Voerde haben in sich in Sachen Standortmarketing mit zwei weiteren Häfen der Region zusammengetan Bild: DeltaPort
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Forschungsprojekt

In Nordrhein-Westfalen hat der Hafenverbund Deltaport, dem der Stadthafen Wesel, der Rhein-Lippe-Hafen Wesel und der Hafen Emmelsum-Voerde angehören, zusammen mit sieben weiteren Partnern das Forschungsprojekt „Häfen NRW 4.0“ initiiert. Es soll in der Region die operative und strategische Zusammenarbeit der Häfen und der Wirtschaft intensivieren, Effizienz und Flexibilität steigern und letztendlich die Wettbewerbsfähigkeit durch digitale Innovation verbessern. Nun fördert das Bundesverkehrsministerium das Verbundprojekt, für das eine Laufzeit von 36 Monaten avisiert ist, mit 1,3 Millionen Euro.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel In der Cloud verbunden
Seite 4 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung