Werbung
Werbung
Werbung

Der Vorschlag liegt auf dem Tisch

Der Bundesverkehrsminister will eine Hardware-Nachrüstung und Umtauschprämie für Dieselfahrzeuge in den 15 am stärksten belasteten Gebieten. Sie flächendeckend auszurollen lehnt die Regierung jedoch ab.

Symbolbild Fachartikel Transport
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Fahrverbote

In dem von ihm vorgelegten Konzept plant der Bund die Umtauschprämien und Hardware-Nachrüstungen für die 15 „besonders belasteten Gebiete“. Der Ende Dezember vorgelegte Gesetzentwurf verfolgt vor allem das Ziel, Fahrverbote zu erschweren und Ausnahmen für bestimmte Dieselfahrzeuge zu normieren. Er definiert die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer angekündigten technischen Vorschriften für wirksame Systeme zur Hardware-Nachrüstung. Diese sollen die NOx-Emissionen im Straßenverkehr minimieren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der Vorschlag liegt auf dem Tisch
Seite 3 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung