Zurück mit den Maut-Millionen

Die Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure AG fordert vom Bundesamt für Güterverkehr die Rückzahlung von zu viel gezahlter Lkw-Maut.

Zu viel berechnet? ELVIS fordert eine Rückzahlung der Maut in Millionenhöhe. Bild: Toll Collect
Zu viel berechnet? ELVIS fordert eine Rückzahlung der Maut in Millionenhöhe. Bild: Toll Collect
Daniela Kohnen
ELVIS

Im Rahmen eines Musterverfahrens fordert ELVIS die zu viel gezahlte Lkw-Maut in Millionenhöhe vom Bundesamt für Güterverkehr (BAG) zurück. Dem Verfahren haben sich bereits rund 160 ELVIS-Partner angeschlossen. Nikolja Grabowski, Vorstand der ELVIS AG: „Dass sich das BAG trotz höchstrichterlich festgestellter Rechtswidrigkeit weigert, zu viel gezahlte Gebühren zu erstatten, grenzt an Wegelagerei und ist nicht hinnehmbar. Deshalb haben wir uns im Sinne unserer Partner entschlossen, die Ansprüche im Rahmen eines Musterverfahrens notfalls auch gerichtlich geltend zu machen.“

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zurück mit den Maut-Millionen
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT