Daniela Kohnen

Die Initiative zur Verbesserung der medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern ist jetzt auch in Frankreich flächendeckend aktiv. Betreut wird DocStop dort durch das Assistance-Unternehmen Save Assistance mit Sitz in Montigny-Le-Bretonneux in der Nähe von Versailles. Es unterhält auch die kostenlose DocStop-Hotline 008000 DOCTOP (008000 327867). Unter dieser Nummer können Lkw-Fahrer im Krankheitsfall einen Lkw-Parkplatz auf ihrer Strecke genannt bekommen, von dem aus ein Arzt in der Nähe zu erreichen ist. Save Assistance nimmt zudem die Absprachen mit dem Arzt vor. dk

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel DocStop: In Frankreich präsent
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT