Zwei im Verbund

Der Konzern erweitert sein Paketzentrum im bayerischen Aschheim bis 2022 zum größten Paketstandort Deutschlands.

Symbolbild Fachartikel Transport
Daniela Kohnen
DHL

Angrenzend an ihr bereits bestehendes Aschheimer Paketzentrum baut Deutsche Post DHL Group einen weiteren Standort. Der Spatenstich dazu erfolgte am 28. April. Durch die Verbindung beider Anlagen über einen Tunnel für Lkw entstehe dann der größte Paket-Standort in Deutschland, erklärte das Unternehmen. Ab 2022 sollen dort stündlich bis zu 72.000 Pakete sortiert werden können. Insgesamt belaufen sich die Investitionen des Konzerns laut den eigenen Angaben auf einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zwei im Verbund
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT