DHL: Mehrjährige Partnerschaft mit MotoE geschlossen

Symbolbild Fachartikel Transport
Nadine Bradl

DHL geht eine mehrjährige Partnerschaft mit der FIM Enel MotoETM World Championship ein. Die Elektro-Motorsportserie tritt im MotoGPTM-Fahrerlager an. Im Rahmen dieser Partnerschaft setzen sich DHL und MotoE mit vereinten Kräften für Nachhaltigkeit ein, wobei der Schwerpunkt auf der Förderung der E-Mobilität liegt. Die Saison 2024 startete Ende März in Portugal mit dem ersten von acht Rennwochenenden in ganz Europa, an denen insgesamt 16 spektakuläre Rennen ausgetragen werden. Neben der Partnerschaft mit MotoE bekräftigt DHL sein mehrjähriges Engagement als offizieller Logistikpartner in der MotoGP.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel DHL: Mehrjährige Partnerschaft mit MotoE geschlossen
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT